Suche

Zur Volltextsuche auf unsere Website geben Sie hier bitte einen oder mehrere Begriffe ein.



Jahresbericht 2016

08.03.17: Ein Rückblick auf das, was wir in 2016 so alles erreicht, was wir angefangen, was beendet haben. [ ... ]

Deutscher Lesepreis

16.11.16: "Kinderbücher für die Tafeln" erhält Deutschen Lesepreis 2016. [ ... ]

 

Spendenkonto:

Selbst.Los! Kulturstiftung
Deutsche Bank

DE60 6907 0024 0087 4180 00
BIC DEUTDEDB690


Finde uns auf Facebook!


Der Mensch lebt nicht vom Brot allein!

Bisher wurden mithilfe vieler Unterstützer bundesweit weit über 600.000 neue Kinder- und Jugendbücher an hilfebedürftige Familien verteilt.
Wir haben damit gemeinsam ein bisschen den geistigen Hunger gestillt!
Lassen Sie uns also zusammen weitermachen!

Viele Verlage haben wieder spannende, schöne Kinder- und Jugendbücher gespendet, die warten darauf, gelesen zu werden. Dazu Hörbücher, Malbücher, Puzzlebücher...
Die Stiftung sucht wieder deutschlandweit wohltätige und engagiert arbeitende Organisationen, die die Spenden weiterverteilen.
Ein spannendes Buch zu lesen, lässt die Perspektive wechseln und kann so die Fähigkeit fördern, sich in andere Ansichten und Denkweisen hineinzuversetzen, sie zu tolerieren. All das nämlich brauchen wir: Menschen, die genügend Nahrung haben, damit sie ihren Kopf frei haben für den Aufbau einer guten Zukunft.

Schauen Sie sich unser Video an
Bestellschein hier herunterladen

Eine spannende Spende mit Folgen

Adriana Stein

Im September 2016 überraschte uns das Verlagshaus Jacoby & Stuart mit einer großen Bücherspende. Die Bücher, mit großem inhaltlichen Anspruch, haben wir gerne dem Lions-Club Concordia in Duisburg zur Verteilung an Duisburger Schulen in schwierigen Stadtteilen überlassen.
Das Mercator-Gymnasiums in DU- Hochfeld freute sich riesig, denn alle Titel gab es jeweils als Klassensatz. Die Bücher waren schnell an die Schülerinnen und Schüler verteilt.
Besonders hat der Roman "Jockels Schweigen", geschrieben von Adriana Stern, bewegt. Und so kam es, dass die Klasse 9a der Deutschlehrerin, Frau Zander vorschlug, den Text als Klassenlektüre zu lesen.
Auf Einladung von Deutschlehrerin Kerstin Zander kam die Autorin am Dienstag, den 14. März 2017 in die Schule und besucht die Klasse 9a. Die ersten vier Schulstunden waren für die Autorinnenlesung mit anschließendem Schreibworkshop reserviert.

Mehr dazu lesen und sehen:
undefinedRP online 16.03.2017

undefinedAutorinnenlesung mit Adriana Stern im Mercator-Gymnasium in Duisburg