Suche

Zur Volltextsuche auf unsere Website geben Sie hier bitte einen oder mehrere Begriffe ein.


Nachrichten

Kinderarmut 2018

14.11.18:

Fast jedes sechste Kind in Deutschland ist von Armut bedroht...

[mehr]

Duisburg

12.11.18:

Der Filmpreis „Große Klappe“ geht in diesem Jahr an einen Film über Hiroshima.

[mehr]

Balingen

27.09.18:

Buchhandlung Rieger überreicht Bücherpakete im Wert von fast 2000 Euro an die Balinger Tafel...

[mehr]

Langen

21.09.18:

Der Buchladen Langen und Selbst.Los! spenden Bücher...

[mehr]

Mülheim an der Ruhr

05.08.18:

"Teufelskicker wecken Lesefreude"

[mehr]

Frankfurt am Main

05.08.18:

Viele Leser sind dem Buch abhanden gekommen

[mehr]

Schwerte

28.07.18:

und es ist Sommer....

[mehr]

Finde uns auf Facebook!

Ihre Spende hilft!

Bereits mit einer Spende von nur
6 Euro tragen Sie dazu bei, dass
60 Kinder ein eigenes Buch zu Hause
haben.

Spendenkonto:
Selbst.Los! Kulturstiftung
Deutsche Bank
DE60 6907 0024 0087 4180 00
BIC DEUTDEDB690
Stichwort:
„Kinderbücher für die Tafeln"

... ........................ Foto:Philip Wilson/
............................Tafel Deutschland e.V.

Den Stiftern Annelie und Wilfried Stascheit wurde feierlich, auf der 25-Jahre Feier der Tafeln Deutschland e.V. in Berlin, für ihr langjähriges Engagement zur Stärkung der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche gedankt. Frau Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, sowie Jörg Pilawa und Jochen Brühl, Vorstand Tafel Deutschland, überreichten den traditionellen „Tafelteller“.

Bildung | Kultur | Glück | gesellschaftlicher Fortschritt

... natürlich ist es nicht so, dass es ohne Bildung kein Glück gibt. Aber es gibt Erfahrungen des Glücks, die aufs engste mit Facetten der Bildung verknüpft sind: Die Freude, etwas besser zu verstehen; die befreiende Erfahrung, einen Aberglauben abzuschütteln; das Glück beim Lesen eines Buches, das einen neue Welten öffnet; die Faszination durch einen Film, der zeigt, wie es anderswo ist zu leben; die beglückende Erfahrung, in einem Orchester zu spielen; die überraschende Erfahrung, dass sich mit dem Anwachsen der sozialen Phantasie der eigene innere Radius vergrößert.
⇒ mehr können Sie dazu lesen in unserem Jahresbericht 2018

SCHAU IN MEINE WELT! – PHIL UND DAS TRAURIGSEIN

Die Selbst.Los!- Kulturstiftung - Annelie & Wilfried Stascheit ist neben dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW (Regionale Kulturpolitik) seit 2016 Hauptförderer von doxs! ruhr.
Parallel zu der jährlich im November stattfindenden Duisburger Filmwoche präsentiert "Freunde der Realität  - Verein zur Förderung des Dokumentarfilme für Kinder und Jugendliche e.V." doxs! ruhr ein europäisches Dokumentarfilm-Programm für Kinder und junges Publikum. In sieben Partnerkinos in den Städten Duisburg, Moers, Dinslaken, Gelsenkirchen, Essen, Bochum und Dortmund werden Schulklassen von Grundschule bis zur Oberstufe ausgewählte Dokumentarfilme gezeigt. Die Filme erzählen Geschichten aus dem echten Leben von Kindern und Jugendlichen.
Am 5.-11. November 2018 war es wieder soweit.
Termin + Filmprogramm finden Sie hier:
undefinedhttps://www.do-xs.de/festival/programm-ruhr/

Das Klangkraft Orchester

...ist weit über die Stadtgrenzen Duisburgs bekannt für seine außergewöhnlichen und aufwendig inszenierten Projekte mit Musik, Film, Schauspiel und Tanz - Konzertgenuss für alle Sinne. Das Laienorchester befördert so ein tieferes musikalisches Verständnis für klassische Musik und sorgt sich neben diesem kulturellen Mehrwert auf lokaler und überregionaler Ebene auch für ein neugieriges und Experimenten gegenüber aufgeschlossenem Publikum. Dirigent Henry Cheng führte das Orchester mit einer faszinierenden Leichtigkeit, Souveränität und ansteckender musikalischer Leidenschaft seit 2018.

10. Aktion Kinderbücher für die Tafeln erfolgreich abgeschlossen!
Es gibt noch gute Nachrichten rund um Bücher. Viele Leser sind dem Buch abhandengekommen. Aber einige konnten gar nicht verloren gehen, weil sie noch nie da waren, weil sie noch nie ein Buch besessen, geschweige denn eine Buchhandlung (Bibliothek) von innen gesehen haben. Was Mut macht: Diese Kinder (Jugendlichen) freuen sich zunächst ungläubig dann mit strahlenden Gesichtern über Bücher, die sie geschenkt bekommen. Zur Leseförderung gehören halt Bücher!